Ein Tag für mich

03.09.2016
 

Pünktlich um 8:30 Uhr trafen sich 13 Gildeschwestern vor dem Thermalhotel Leitner.

Die Gildeschwestern Dagmar, Renate und Christa haben ein tolles Programm ausgearbeitet
und wir freuten uns schon alle darauf.

Damit wir einmal richtig munter wurden, begannen wir –
wie sollte es anders sein – mit einer 1stündigen Morgengymnastik,
die sich Elisabeth Theni für uns ausdachte.

 

 

   

 

Nach dieser Stunde hatten wir uns aber eine Pause verdient
und so wurden wir von Elisabeth Theni einmal in das Geheimnis
und in die Kunst des Schminkens eingeführt.


 

 

 

Wie man sieht, ist es toll gelungen.
   

Fesch, wie wir nun waren, ging es zu Kaffee und Kuchen.

Nach dieser Pause, hat uns GS Karin über die Wiederentdeckung des Hanfes – pointiert und sehr interessant aufgeklärt.

 

Wer glaubt, wir sind nun fertig, der hat sich aber geirrt.
Karl Zouhar vom Lilienkreis klärte uns über Gewaltprävention –
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung auf.
Bei den ersten Übungen waren wir noch etwas zaghaft, doch bald hatten wir begriffen,
dass eine wirkungsvolle Verteidigung nur mit Kraftanstrengung,
richtiges Stehen und mit einer lauten Stimme –
damit man auf sich aufmerksam macht – wirksam ist.
   
   

 

 

 

 

   


Die Zeit verging wie im Fluge und so wurde es höchste Zeit,
das Mittagessen einzunehmen.
Der Nachmittag konnte von den GS frei gestaltet werden.

   

Einige ließen sich mit Massagen und Kosmetik
verwöhnen, die anderen genossen
einfach die Therme Loipersdorf
und eine kleine Gruppe wollte es bei
30 Grad im Schatten wissen,
wo und wie die Walkingstrecke ist.

   
Nach einer Dusche wurden
wir mit einem Cocktail verwöhnt.

 

 

Den Abschluss bildete eine Fackelwanderung auf den Krafthügel.
Frau Berger ließ uns mit der Schamanentrommel in die Stille kommen.

 

 

 

 

So ging ein wunderschöner Tag mit
vielen schönen Eindrücken zu Ende.
Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren
und vor allem an die Vortragenden,
die uns diesen Tag überhaupt ermöglicht haben.